2017/2018

Siegerehrung der Staffelläufe und des Känguru-Wettbewerbs

Auf Grund der großen Hitze vergangenen Mittwoch bei den Bundesjugendspeilen, wurden die Staffelläufe der Jahrgänge dieses Jahr in der Schule absolviert. Die Siegerehrung fand heute in der Turnhalle unserer Schule statt.

Zuvor wurden die vier Jahrgangsbesten des Känguru-Mathematikwettbewerbs noch geehrt und mit Urkunden und Preisen belohnt. Großen Jubel gab es dabei in den Klassen 4a und 4b, die den Schüler mit dem weitesten Kängurusprung und den Schulbesten in ihrer Klasse haben.

Danach erfolgte die lang ersehnt Siegerehrung der Staffeln. Mit großer Spannung wurde mitgefiebert und alle Klassen – egal welche Platzierung sie errungen hatten – mit großem Applaus versehen. Die Jahrgangsgewinner konnten sich über neue Pokale freuen.

 

Die PÄM geht in´s Rennen um den größten Kürbis

Wir wünschen viel Erfolg und drücken die Daumen!

Hier sehen Sie einen Zwischenstand, bitte drücken Sie weiter die Daumen:

 

Kennedy School News – die Schulzeitung der John-F.-Kennedy-Schule

Dieses Jahr findet zum ersten Mal die Schulzeitungs-AG statt. Das Ergebnis der ersten Gruppe können die Kinder in Kürze in den Händen halten.

Am 02.02. und 05.02.2018 wird die „Kennedy-School-News“ in den Pausen verkauft.

Das Deckblatt kann bereits hier bestaunt werden, der Rest bleibt bis nächsten Freitag geheim …

 

Klasse 4d „unter Strom“:

Bau eines Stromprüfgeräts mit TÜV Kids

Am Montag bekam die Klasse 4d besuch vom „TÜV Kids“. Nach einer kurzen Einführung baute jede Schülerin und jeder Schüler mit Hilfe eines Kids-Trainers ein eigenes Stromprüfgerät. Hiermit können wir in den nächsten kontrollieren, welche Materialien Strom leiten und welche nicht. Während des Baus erfuhr die Klasse viel Spannendes Rund um das Thema Strom.

Am Ende konnte jeder sein eigenes Stromprüfgerät mit nach Hause nehmen.

Alle waren von diesem Projekt begeistert und freuen sich auf die nächsten Stunden „unter Strom“.

 

10. Ghana-Hilfe-Tag

Am Samstag, dem 14.04.18, eröffnete der Schulchor das Afrika-Fest in der Kulturhalle Münster. Die Kinder präsentierten dort einige Lieder. Mittlerweile jährt sich diese Tradition schon zum 10. Mal. Die Sängerinnen und Sänger präsentierten 5 Lieder.

 

Patenprojekt: Viertklässler schulen die Erstklässler am PC

In den letzten beiden Wochen vor den Osterferien haben die Viertklässler der 4d ihren Patenkindern aus der 1c die Regeln und den Umgang am PC erklärt. Nachdem alle Erstklässler die Grundlagen von ihren Paten gelernt hatten, durften sie auch gleich am PC arbeiten und ihre ersten Punkte bei Antolin sammeln.

Alle waren mit viel Freude und Engagement dabei und freuen sich auf ein Wiedersehen mit ihren Paten bzw. Patenkindern.

S. Flick und D. Lange

 

Sportabzeichen-Wettbewerb 2017/2018

Für besondere Leistungen im Rahmen des Sportabzeichen-Wettbewerbes wurde die John-F.-Kennedy-Schule durch die Jubiläumsstiftung der Sparkasse Dieburg prämiert. Unsere erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler erreichten dabei 13 Jugendsportabzeichen in Gold, 90 Jugendsportabzeichen in Silber, sowie 46 Jugendsportabzeichen in Bronze.

Zu diesen tollen sportlichen Leistungen gratulieren wir allen Kindern unserer Schule sehr herzlich!

Frau Richter und Frau Boniatowsky, Schulsportleiterinnen

 

Weihnachtslieder und Computerraum mit den Paten aus der vierten Klasse

In der zweiten Dezemberwoche probierten sich die Kinder der Klasse 1d das erste Mal im Computerraum aus.

Sie führten erste Schritte mit dem PC aus und versuchten sich schon mit einigen Lernspielen. Dabei halfen ihnen ihre Paten aus der Klasse 4b.

Danach kam im Klassenraum weihnachtliche Stimmung auf:

Die Erstklässler studierten gemeinsam mit den „Großen“ ein Weihnachtslied ein und malten ein gemeinsames Bild.

 

Tischtennistraining mit dem Profi

„Ping Pong Ping Pong“ tönte es Anfang Dezember durch unsere Sporthalle. Der ehemalige Bundestrainer des Tischtennis war zu Besuch im Sportunterricht der Klassen 3b und 4d.

Zuerst zeigte der Trainer den Kindern, wie man den Schläger richtig hält. „Als würdest du dem Schläger die Hand geben“, erklärte Herr Heckwolf. Gemeinsam übten wir, wie man den Ball auf dem Schläger balanciert und auch, ihn möglichst oft auf dem Schläger springen zu lassen.

Dann übten wir, uns gegenseitig die Bälle zuzuspielen. Dafür waren eine Menge Tischtennisplatten aufgebaut. Ein Highlight war die Ballmaschine, die in regelmäßigen Abständen Bälle ausspuckte. Herr Heckwolf erklärte uns, dass Tischtennisspielen nicht nur unseren Körper, sondern auch unser Gehirn fit hält.

Am liebsten hätten wir noch lange weitergespielt. Aber bei so viel Spaß, gehen die Sportstunden immer viel zu schnell vorüber.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Herrn Heckwolf für die schönen Sportstunden! Sicherlich sind einige Kinder total neugierig auf diese interessante Sportart geworden.

Frau Richter mit der Klasse 3b  und Herr Flick mit der Klasse 4d

 

Ausflug auf den Wellhornhof in Kleestadt und in die Vollkornbäckerei

Am Mittwoch ist die Klasse 3a auf den Wellhornhof in Kleestadt gefahren. Dort haben wir gegessen. Frau Haucks Kuchen war sehr lecker. Danach haben wir uns den Bauernhof angeschaut. Wir haben viele Geräte von früher gesehen: eine Sense mit Netz, einen Dreschflegel eine Egge und eine Streuschüssel. Anschließend hat Herr Hauck uns die einzelnen Schritte der Ernte erklärt. Dann haben wir Weizen in den Händen gerieben und Spreu weggepustet. Als Getreide gibt es dort: Weizen, Raps und Mais. Anschließend haben wir 4 Silos gesehen. Gleich danach durfte jeder einen Maiskolben mitnehmen. Wir haben einen Hund gesehen. Kurz darauf sind wir in einen Mähdrescher gestiegen. Der Mähdrescher hatte eine Kamera. Später haben wir vor der Kamera getanzt. Der Ausflug war cool!

Danach waren wir zu Besuch bei der Vollkornbäckerei in Dieburg. Als erstes hat uns der Bäcker das Lager gezeigt. Dort gab es eine Mühle. Wir haben gelernt, dass man hauptsächlich Dinkel zum Brotbacken benutzt. Wir durften auch backen. Zum Schluss haben wir Brötchen bekommen.

von Jakob, Milas, Ryan, Lilli Theresa, Lasse, Jakob, Lauresa, Betül, Felicia, Kader und Theresa

 

Die ICH-DU-WIR-Tage 2017 fanden dieses Jahr vom 27.-29. September statt. Einige Impressionen finden Sie hier:

 

Autorenlesung mit Josef Koller am 20.09.2017

Der Kinderbuchautor Josef Koller hat den Kindern des 3. und 4. Schuljahres aus seinem spannenden Buch „Die Spezialisten“ vorgelesen. Durch seine fesselnde Art zu erzählen erweckte Herr Koller seine Geschichten zum Leben. Alle hörten aufmerksam und ganz gespannt zu. Dabei mussten wir auch das ein oder andere Mal herzhaft lachen. Herr Koller machte Lust, seine Charaktere näher kennenzulernen und sein Buch selbst zu lesen. Im Anschluss erzählte Herr Koller den Kindern, wie er seine Ideen für seine Geschichten sammelt und aufschreibt. Danach stellten die Kinder dem Autoren interessante Fragen. Davon war er selbst so begeistert, dass er die Kinder unserer Schule mehrfach für ihre Aufmerksamkeit lobte. Das freute die Kinder und auch die Lehrkräfte. Vielen Dank für diesen spannenden und sehr lustigen Vormittag!

 

Elternabend „Chancen und Gefahren der neuen Medien“ am 31.08.2017

Unsere Welt und unsere Kommunikation hat sich durch Fernsehen, Computer und Internet mit sehr großer Geschwindigkeit verändert. Heutzutage ist es Kindern fast unmöglich geworden, ohne Medien aufzuwachsen.

Die Unterhaltungsindustrie nimmt dabei keine Rücksicht, ob die Nutzung ihrer Dienste oder Geräte Konflikte in Familie und Schule nach sich ziehen.

Daher ist es sehr wichtig, dass Sie sich mit den Medien, die Ihre Kinder nutzen auseinandersetzen, denn Sie haben als Erziehungsberechtigte einen Erziehungsauftrag und damit auch eine Verantwortung. Dabei geht es weniger darum zu wissen, wie Geräte, Programme oder Apps funktionieren, sondern wie und wofür die Geräte genutzt werden und wie sie das Weltbild ihrer Kinder beeinflussen.

Ein Elternabend soll Ihnen dabei helfen einen guten Weg zu finden, wie Sie Ihre Kinder mit den neuen Medien begleiten können. An diesem Elternabend bekommen Sie auch Informationen, die nicht nur für Ihre Kinder wichtig sind, sondern auch für Sie selbst.

Dabei geht es nicht darum, die Medien nur zu kritisieren, denn Medien besitzen ein sehr großes Bildungspotential.

Referent ist Peter Holnick, Geschäftsführer beim Institut für Medienpädagogik und Kommunikation, der kurzweilig und spannend erklärt, in welchen Welten wir und unsere Kinder sich bewegen.

Im Rahmen unseres Medienbildungskonzeptes lädt Sie die John-F.-Kennedy-Schule zur Veranstaltung „Chancen und Gefahren der neuen Medien“ ein.

Termin: Donnerstag, den 31. August um 19:30 Uhr in der Turnhalle der John-F.-Kennedy Schule. Ab 19:00 Uhr sorgt der Förderverein für Getränke.

 

Wer kriegt das Brot gebacken?

Im Jahrgang 3 dreht sich im Spätsommer alles rund ums Getreide. In einer spannenden Getreideausstellung lernen wir wichtige Getreidesorten kennen und erforschen sie vom Korn bis zum Popcorn. Das ist interessant und sehr lecker. Wir werden auch noch erfahren, wie aus den Getreidepflanzen Mehl gewonnen wird und wie dieses später zu leckerem Brot verarbeitet wird.